Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen
Zur Webseite Online-Katalog

163.Auktion

DE-28195 Bremen, Richtweg 7  

Versteigerung am Samstag, 26. September 2020 ab 10:00  | Auktion beendet

Abgeschlossen | Präsenzauktion
Los: 420

Seltene große Prunkuhr auf Konsole

Startpreis 5.000 EUR
Ergebnis:
12.000 EUR

Seltene große Prunkuhr auf Konsole. Meissen, 1. Wahl. 19. Jh. Porzellan, polychrom bemalt und ziervergoldet, aufgelegte plastische Blüten, Uhr mit rücks. großer unterglasurblauer Schwertermarke, unterseitig Modellnr. R300, allegorische Darstellung der drei Lebensalter, geschweiftes Gehäuse bekrönt von vollplastischer jugendlicher Schönheit, am Stand Säugling mit Putto, rechts Mutter ihr Kind stillend, links Chronos mit der Sense beim Schneiden der Blumen den Tod symbolisierend, Porzellanzifferblatt mit röm. Stunden, Halbstundenschlag auf Glocke, Pendel und Glocke fehlen (können ergänzt werden), rest., Gehäuse gereinigt, 83 x 48 x 27 cm, Konsole mit unters. unterglasurblaue Schwertermarke, Pressmarke 102 sowie Ritznr. R200, 9 x 47,5 x 26 cm